Netzwerk Standards der AG Energieeffizienz-Netzwerke (Nov. 2015)

Sachstand: November 2015


Die Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke (AGEEN) hat Mindest-Standards für die Durchführung von Energieeffizienz-Netzwerken von Unternehmen (Industrie) festgelegt, die nachfolgend kurz zusammengefasst sind:

Laufzeit

  • Mindestens 3-4 Jahre

 

Konstitution

  • regional
  • branchenübergreifend
  • branchen- oder konzernintern

 

Zielgruppe

  • getrennt für KMU und mittlere/größere Unternehmen
  • oder andere Merkmale (Bsp: alle Unternehmen wollen ein Energiemanagementsystem (EnMS))

 

Anzahl der Teilnehmer

  • mindestens 8
  • maximal 16 Teilnehmer

 

Anzahl der Treffen

  • mindestens 3, besser 4 Treffen pro Jahr, möglichst ganztätig
  • bei KMU: mindestens 2 Treffen pro Jahr

 

Potenzialanalyse (Energieaudit)

  • Analyse gemäß DIN EN 16247-1
  • bzw. Übertragung der Ergebnisse in Maßnahmenliste, mit Betriebsbegehung durch externen energietechnischen Berater (empfohlen)

 

Zielsetzung

  • betriebs-/standortbezogen
  • gemeinsames Netzwerkziel für Energieeffizienz-Steigerung und CO2-Verminderung (in Prozent)

 

Ausrichtung

  • Netzwerktreffen bei den teilnehmenden Unternehmen vor Ort (abwechselnd)
  • professionelle Moderation der Treffen inklusive Betriebsbesichtigung, Fachvorträgen und Erfahrungsaustausch

 

Monitoring

  • jährlich zur Fortschreibung der Erfolge bzw. des EnMS und Energieaudits
  • individuell (vertraulich) mit dem energietechnischen Betrater (etB) und dem Teilnehmer
  • Netzwerk-Monitoring auf Basis der Ergebnisse aller Teilnehmer

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden