Heizungsoptimierung

Stand: 23.12.2013

Seit August 2016 wird der Einsatz von hocheffizienten Heizungs- und Warmwasserzirkulationspumpen sowie der hydraulischer Abgleich in Bestandsgebäuden gefördert.

Gegenstand der Förderung

  • Ersatz von Heizungsumwälz- und Warmwasserzikulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen (inkl. fachgerechter Einbau)
  • Hydraulischer Abgleich in einem bestehenden Heizsystem

In Verbindung mit dem hydraulischen Abgleich können weitere Optimierungsmaßnahmen an der bestehenden Anlage gefördert werden:

  • Voreinstellbare Thermostatventile
  • Einzelraumtemperaturregelung
  • Strangventile
  • Technik zur Volumenstromregelung
  • Separate Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik und Benutzerinterfaces
  • Pufferspeicher
  • Die professionell erledigte Einstellung der Heizkurve

Das BAFA stellt zudem eine Liste mit den förderfähigen Pumpen auf ihrer Homepage.

Art der Förderung:

Die Förderung besteht aus 30 % der Nettoinvestitionskosten für den Austausch der Pumpen bzw. des hydraulischen Abgleichs, höchstens jedoch 25.000 € pro Standort.

Ansprechpartner:

Heizungsoptimierung
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Referat 516 – Förderung Heizungsanlagen und Heizungsoptimierung
Frankfurter Straße 29 – 35
65760 Eschborn

Telefon: 06196 908-1001
Fax: 06196 908-1800

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden