FfE Logo
STARTSEITE / AKTUELLES / Nützliche §§ / Heizungsoptimierung

Heizungsoptimierung

Stand: 23.12.2013

Seit August 2016 wird der Einsatz von hocheffizienten Heizungs- und Warmwasserzirkulationspumpen sowie der hydraulischer Abgleich in Bestandsgebäuden gefördert.

Gegenstand der Förderung

  • Ersatz von Heizungsumwälz- und Warmwasserzikulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen (inkl. fachgerechter Einbau)
  • Hydraulischer Abgleich in einem bestehenden Heizsystem

In Verbindung mit dem hydraulischen Abgleich können weitere Optimierungsmaßnahmen an der bestehenden Anlage gefördert werden:

  • Voreinstellbare Thermostatventile
  • Einzelraumtemperaturregelung
  • Strangventile
  • Technik zur Volumenstromregelung
  • Separate Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik und Benutzerinterfaces
  • Pufferspeicher
  • Die professionell erledigte Einstellung der Heizkurve

Das BAFA stellt zudem eine Liste mit den förderfähigen Pumpen auf ihrer Homepage.

Art der Förderung:

Die Förderung besteht aus 30 % der Nettoinvestitionskosten für den Austausch der Pumpen bzw. des hydraulischen Abgleichs, höchstens jedoch 25.000 € pro Standort.

Ansprechpartner:

Heizungsoptimierung
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Referat 516 – Förderung Heizungsanlagen und Heizungsoptimierung
Frankfurter Straße 29 – 35
65760 Eschborn

Telefon: 06196 908-1001
Fax: 06196 908-1800


Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Franziska Biedermann