FfE Logo
STARTSEITE / AKTUELLES / Veröffentlichungen / Arbeitskreis Lastmanagement

Arbeitskreis Lastmanagement

Lastmanagementpotenziale in Gewerbe, Handel und Dienstleistung

Vortrag von Serafin von Roon beim Arbeitskreis Lastmanagement der Deutschen Energie-Agentur (dena), 21. Juni 2012


Abstract

Lastmanagement (Demand Response) ist im Sektor Gewerbe, Handel und Dienstleistungen (GHD) neu. Mehrere einschlägige Studien – wie z.B. die Dena Netzstudie II oder die VDE Studie – weisen erhebliche Potenziale im Bereich mehrerer GW aus. Hierbei ist es sehr wichtig, zwischen den jeweiligen Potenzialbegriffen (Theoretisches Potenzial, Technisches Potenzial, Wirtschaftliches Potenzial und Praktisches Potenzial) zu unterscheiden.
Der Sektor GHD hat ein mit dem Sektor Haushalte vergleichbares Verbrauchsniveau. Die für Lastmanagement genannten Prozesse und Techniken sind üblicherweise: Prozesswärme, Prozesskälte, Belüftung, Klimakälte und Heizsysteme.

Wenn die Potenziale ausgewiesen werden, ist es besonders wichtig, auf die Schaltdauer zu achten. Vergleichbare Studien der FfE zeigen, dass zwischen der schaltbaren Leistung über fünf Minuten und der schaltbaren Leistung über vier Stunden etwa der Faktor 9 liegt.

Demand Response kann als funktionaler Speicher im Energiesystem beschrieben werden. Daher wird über die zukünftige Einsatzhäufigkeit von Lastmanagement die Konkurrenzfähigkeit zu andern konventionellen Speichern (Pumpspeicherkraftwerken, CAES etc.) und funktionalen Speichern (z.B. Flexibilisierung von KWK, Vehicle to Grid etc.) entscheiden.


Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Serafin von Roon