Zahl des Monats

36 %

Erneuerbaren-Anteil liegt 2017 bei über 36 Prozent

"Die Erneuerbaren Energien werden 2017 voraussichtlich über 36 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland decken. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer ersten Schätzung. Demnach könnten bis Jahresende fast 217 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen erzeugt werden. Das wäre ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr: 2016 lag der Anteil der Erneuerbaren Energien mit 188 Mrd. kWh noch bei 31,6 Prozent des Bruttostromverbrauchs." [...]

Quelle: BDEW: Erneuerbaren-Anteil liegt 2017 bei über 36 Prozent

 

6,79

Die EEG-Umlage für das Jahr 2018 sinkt gegenüber dem Vorjahr um 0,088 ct.

Entwicklung EEG Umlage Börsenpreis 2005 2018 FfE klein

Die EEG-Umlage ist mit Ausnahme der beiden leichten Rückgänge in den Jahren 2015 und 2018 kontinuierlich angestiegen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien führt an den Stromgroßhandelsmärkten tendenziell zu sinkenden Preisen (Merit-Order-Effekt). Dies ist ein Grund dafür, dass der prozentuale Anstieg der Summe aus Großhandelspreis und EEG-Umlage in den letzten fünf Jahren nicht so ausgeprägt war. Die Stromgroßhandelspreise sind seit 2011 jedes Jahr gesunken. Für 2017 zeichnet sich eine Trendumkehr ab. Die nun wieder steigenden Stromgroßhandelspreise sind wiederum der wesentlich Grund dafür, dass die EEG-Umlage für das Jahr trotz weiterem Ausbau der erneuerbaren Energien sinkt.

 

1:1

Der Stromverbrauch für Klimakälte in den USA ist so hoch wie der Stromverbrauch von gesamt Afrika.

Quelle: https://www.theguardian.com/environment/2015/oct/26/cold-economy-cop21-global-warming-carbon-emissions

 

13,47

Der Stromverbrauch für alle Bitcoin-Berechnungen wird auf laut digiconomist auf 13,47 TWh pro Jahr geschätzt.

Quelle: http://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption#assumptions

 

+23 / -85

23 Cent beträgt der gesellschaftliche Nutzen jedes geradelten Kilometers. Demgegenüber kostet unsere Gesellschaft jeder mit dem Auto gefahrene Kilometer 85 Cent.

Zitat der Verkehrs- und Stadtplaner Kopenhagen aus SZ vom 13.05.2017