Energieeffizienz-Netzwerke von Kommunen (LEEN Kommunal)

Sachstand: Februar 2015


Hintergrund

Die Themen Klimaschutz und nachhaltige Energienutzung rücken in zunehmendem Maße nicht nur in der Industrie, sondern auch auf kommunaler Ebene immer mehr in den Fokus. So besteht für Städte, Gemeinden und Kommunen die Möglichkeit, in einem Kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk (oder auch Lernendes Energieeffizienz-Netzwerk (LEEN) Kommunal) rentable Einsparpotentiale gemeinsam umzusetzen und damit gleichzeitig Kosten zu sparen und den Klimaschutz zu fördern. Dieses Konzept wurde bereits mit Industrie-Unternehmen sehr erfolgreich erprobt.

Viele Gemeinden, Städte und Landkreise sind bereits aktiv an der Energiewende beteiligt und haben teilweise schon ein Energiekonzept, z.B. ein Integriertes Klimaschutzkonzept oder einen Energienutzungsplan (ENP) durchführen lassen. Die Umsetzung der dort aufgezeigten Energieeinsparpotentiale ließe sich jedoch durch die Einführung eines systematischen Energiemanagements und einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch untereinander deutlich beschleunigen.


Förderung

Inzwischen wurde ein umfangreiches Förderprogramm auf Bundesebene zu Kommunalen Energieeffizienz-Netzwerken eingeführt. Gemäß der Richtlinie zur Förderung von Energieeffizienz-Netzwerken von Kommunen können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Förderanträge eingereicht werden. Das Konzeptder Energieeffizienz-Netzwerke für Kommunen richtet sich grundsätzlich an alle Städte und Gemeinden.

Gefördert wird die Gewinnung von Kommunen für die Einrichtung eines Netzwerks (Gewinnungsphase) sowie der Aufbau und mehrjährige Betrieb dieser Netzwerke (Netzwerkphase).

Mögliche Zuwendungen:

  • in der Gewinnungsphase bis zu 100% der förderfähigen Sachausgaben,
    max. jedoch 3.000 € pro Netzwerk
  • in der Netzwerkphase bis zu 50% der förderfähigen Personalkosten,
    max. jedoch 10.000 € jährlich pro Netzwerkteilnehmer
  • im ersten Jahr der Netzwerkphase bis zu 70% für den energietechnischen Berater,
    max. 20.000 € pro Netzwerkteilnehmer

Förderdauer:

  • in der Gewinnungsphase 9 Monate pro Netzwerk
  • in der Netzwerkphase 3 Jahre pro Netzwerk


Ablauf eines Energieeffizienz-Netzwerks von Kommunen

In einem Kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk (LEEN Kommunal) werden die Kommunen über eine Laufzeit von 3-4 Jahren von je einem LEEN-zertifizierten Moderator sowie einem Energietechnischen Berater bei der Erhebung sowie der Umsetzung von Energieeisparmaßnahmen begleitet. Die Netzwerkarbeit startet mit der Identifizierung und Bewertung aller vorhandenen Einsparpotenziale in den kommunalen Liegenschaften (z.B. Lüftung, Beleuchtung, Gebäudehülle, Heizung, Klimatisierung etc.), welche in einem durch den energietechnischen Berater generierten umfassenden und zugleich umsetzungsorientierten Bericht zur energetischen Situation zusammengefasst sind. Dabei arbeitet der Energietechnische Berater stets in enger Kooperation mit den Energie- bzw. Klimaverantwortlichen der jeweiligen Kommune zusammen. Auf Basis der Berichte wird im weiteren Verlauf des Netzwerks gemeinsam an der Umsetzung von Maßnahmen gearbeitet.

Um den ständigen Erfahrungsaustausch zwischen den Kommunen untereinander zu fördern, kommen auf den mehrmals jährlich stattfindenden Netzwerktreffen in der Regel alle Klima- und Energieverantwortlichen der jeweiligen Kommunen zusammen. Ziel ist es, über umgesetzte Maßnahmen in den einzelnen Kommunen zu berichten und so voneinander zu lernen. Zusätzlich wird in den Netzwerktreffen von externen Experten zu jeweiligen Schwerpunktthemen tiefgreifendes Praxiswissen zu technischen Aspekten, Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten bis hin zur gemeinsamen Energiebeschaffung vermittelt.


Vorteile für eine Kommunen

  • Vollständige Abbildung der vorhandenen Energieinfrastruktur
  • Ökologische und ökonomische Bewertung von Einsparpotentialen
  • Jährliches Monitoring über den Erfolg von umgesetzten Maßnahmen
  • Intensive Wissensvermittlung kommunaler Mitarbeiter durch Zugang zu externen Experten sowie einem ständigen Austausch mit einem LEEN-zertifizierten Energietechnischen Berater  
  • Glaubwürdige und authentische Öffentlichkeitsarbeit


Quellen und weitere Informationen:


Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Sprechen Sie uns an: