Energieeffizienz von betriebstechnischen Anlagen – Wissenschaftliche Begleitung des Forschungsprojektes

Bild_01_190Die Reduktion der CO2-Emissionen im Bereich Industrie kann unter anderem durch Dämmung betriebstechnischer Anlagen(-teile) realisiert werden.
Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden in Betrieben unterschiedlicher Branchen Untersuchungen zur Ermittlung der Wärmeverluste im Ist-Zustand durchgeführt. Darauf aufbauend wird das Potenzial zur Reduktion der Wärmeverluste ermittelt.

Folgende Potenziale werden bestimmt:

  • Einsparpotenzial durch Dämmung bisher ungedämmter Anlagenteile
  • Einsparpotenzial durch Ermittlung der wirtschaftlichen Dämmschichtdicke von Rohrleitungen

Eine wesentliche Erkenntnis des Projekts ist, dass die Wärmeverluste von Betrieben bereits durch Dämmung von ungedämmten Anlagenteilen deutlich reduziert werden können.

Projektabschluss:

 November 2012

Auftraggeber:

 Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V.
   fiw logo 220


Zum Download des Abschlussberichts:


Veröffentlichungen zum Thema finden Sie hier: