Implementierung eines dynamischen Tarifmodells für Haushaltskunden

Unterstützung im Rahmen des SINTEG NEW 4.0

Im Rahmen des SINTEG-Projekts NEW 4.0 entwickeln die Stadtwerke Norderstedt (SWN) Lösungen für den Beitrag von privaten Haushalten zur Flexibilisierung des zukünftigen Energiesystems. Dazu wird ein neuartiges Tarifmodell entwickelt und mit Kunden getestet. Die Kunden werden durch diesen Tarif für die Erlaubnis, Haushaltsgeräte zeitlich begrenzt zuschalten zu lassen, durch einen reduzierten Strompreis belohnt. Hauptziel ist dabei, notwendige Einspeisemanagementmaßnahmen von Windenergie zu vermeiden und damit Kosten im Energiesystem zu reduzieren.

Die FfE unterstützt dieses Projekt mittels einer Machbarkeitsstudie, welche die Wirtschaftlichkeit dieses Modells analysiert und bewertet. Dazu wird im ersten Schritt das Potenzial der automatisierten Steuerung von Haushaltslasten ermittelt, welches anschließend in die finanzielle Bewertung der möglichen Schaltmaßnahmen eingeht.

Zur Bestimmung dieses Potenzials wird anhand einer Auswertung bereits durchgeführter Studien und Projekte, weiterer Literatur sowie eigener Messungen untersucht, welche Geräte in Haushalten typischerweise vorliegen, welche Ausstattungsgrade im Raum Norddeutschland zu erwarten ist und welches Potenzial zur automatisierten Lastverlagerung diese Geräte jeweils aufweisen. Es werden dabei alle in privaten Haushalten genutzten elektrischen Geräte berücksichtigt, mit Ausnahme von elektrischen Heizungssystemen wie beispielsweise Wärmepumpen. Neben der Auswertung des aktuellen Stands werden auch die prognostizierten Veränderungen im Jahr 2025 dargestellt.

Aufbauend auf dieser Potenzialermittlung wird im zweiten Schritt eine Machbarkeitsstudie durchgeführt. Zur wirtschaftlichen Bewertung wird quantifiziert, wo und in welcher Höhe durch die dargestellte externe Steuerung Kosten reduziert werden können. Dabei wird neben der Reduktion von Einspeisemanagement auch der preisoptimierte Strombezug am Spotmarkt untersucht. Für die konkrete Ausgestaltung des Tarifs wird anschließend analysiert, ob und wie diese erzielten Einsparungen an die Endkunden weitergegeben werden können, um diesen einen Anreiz zur Teilnahme zu bieten. Ist dies unter den gegebenen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht möglich, werden regulatorische Empfehlungen abgeleitet, welche die Wirtschaftlichkeit des dargestellten Verfahrens sicherstellen oder erhöhen.

 

Logo Stadtwerke Norderstedt      NEW       Sinteg                                         Förderkennzeichen

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden