FfE Logo
STARTSEITE / PRESSE / Pressemitteilungen / Die FfE GmbH übernimmt die energietechnische Beratung im 1. LEEN®-Energieeffizienz-Netzwerk Österreichs

Die FfE GmbH übernimmt die energietechnische Beratung im 1. LEEN®-Energieeffizienz-Netzwerk Österreichs

München, April 2012

Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE) übernimmt die energietechnische Beratung und das wissenschaftliche Monitoring des 1. Energieeffizienz-Netzwerks Österreichs, welches von den Voralberger Kraftwerken initiiert wurde. Ziel dieses Netzwerkes in Vorarlberg ist es, wirtschaftliche Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und in den Betrieben umzusetzen.

Im Rahmen des Netzwerkes schließen sich zwölf Voralberger Unternehmen zusammen und tauschen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen untereinander aus – mit wissenschaftlicher und technischer Federführung der FfE. Die Moderation der regelmäßigen Treffen erfolgt durch Herrn Dr. Schedler von SmartBridge. Durch das Monitoring nach dem LEEN® Standard werden die Erfassung der Erfolge und eine neutrale Bewertung der Energieeinsparungen gewährleistet.

Auftakt_LEEN_Oesterreich_550

Bild 1: Auftaktveranstaltung des 1. Energieeffizienznetzwerkes Österreichs bei VKW AG in Bregenz

Teilnehmer des Netzwerkes sind:

  • Getzner Textil AG
  • GIKO Verpackungen GmbH
  • Haberkorn GmbH
  • Hilti AG
  • Offsetdruckerei Schwarzach GmbH
  • Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co KG
  • Rhomberg Bau GmbH
  • Rudolf Ölz Meisterbäckerei GmbH & Co KG
  • Speedline Aluminium Gießerei GmbH
  • Vorarlberger Krankenhaus Betriebs GmbH
  • Vorarlberger Medienhaus
  • Vorarlberger Kraftwerke AG

In der Durchführung und dem Monitoring ähnlicher Netzwerke hat die FfE bereits umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Beispielsweise übernimmt sie in drei der 30 durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geförderten Pilot-Netzwerke die Aufgabe des energietechnischen Beraters. Darüber hinaus hat die FfE Erfahrung als Netzwerkträger und als Moderator.

Erste Ergebnisse zeigen, dass durch den Ansatz der LEEN®-Energieeffizienz-Netzwerke die jährliche Energieeffizienzsteigerung verdoppelt bis verdreifacht werden kann. Die beiden im süddeutschen Raum von der FfE initiierten Energieeffizienz-Netzwerke haben sich eine Energieeinsparung von 7 bzw. 8 % und eine Reduktion der CO2-Emissionen um 10 bzw. 11 % zum Ziel gesetzt. „Die Idee des Erfahrungsaustausches wird in unseren Netzwerken aktiv gelebt und führt letztlich dazu, dass konkret mehr Effizienzmaßnahmen umgesetzt werden. Das `Voneinander-Lernen´ über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren ist eine der besten Möglichkeiten der Fortbildung im Bereich ressourcenschonender Energienutzung.“ so Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch, wissenschaftlicher Beirat der FfE GmbH, bei der Eröffnungsveranstaltung am 17.04.2012 in Bregenz.

 

Ansprechpartnerin: Dipl.-Ing. (FH) Anna Gruber