FfE GmbH wird Mitglied der offenen Arbeitsgemeinschaft zur Erstellung von Energienutzungsplänen

München, 31.01.2013

Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft FfE wird Mitglied der offenen Arbeitsgemeinschaft zur Erstellung der Energienutzungspläne (ARGE Energienutzungsplan). Die ARGE wurde auf Initiative des Bayerischen Gemeindetags ins Leben gerufen und soll die Energiewende auf kommunaler Ebene weiter vorantreiben.

Ziel der ARGE ist eine Bekanntmachung des Instrumentes "Energienutzungsplan". Ein Energienutzungsplan untersucht alle relevante Energiethemen in einer Kommune und stellt sicher, dass diese systematisch angegangen werden können. Der Plan prüft Maßnahmen im Bereich der Energieeinsparung und Energieeffizienz sowie dem (dezentralen) Ausbau erneuerbarer Energien. "Bisher wurden bereits zahlreiche Energienutzungspläne erstellt – die qualitativen Unterschiede sind dabei jedoch sehr groß. Mit unserer langjähriger Erfahrung und umfassenden Fachkenntnissen tragen wir mit der ARGE dazu bei, dass Gemeinden qualitativ hochwertige Energienutzungspläne erhalten, mit deren Hilfe sie im Nachgang konkrete Maßnahmen umsetzen können", so Corinna Steinert, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der FfE GmbH.


Über die FfE

Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE) bietet energetische Gutachten und Beratungsleistungen auf höchstem Niveau. Unsere Kunden profitieren von gründlichen Analysen und Lösungen, die wirtschaftlich und nachhaltig sind und auf Basis wissenschaftlicher Methodik und aktueller Forschungsergebnisse entwickelt werden. Wir setzen Marktkenntnis und die Nutzung eines umfassenden Netzwerks aus Entscheidungsträgern der Energiewirtschaft zum Wohle unserer Kunden ein.


Pressekontakt


Weitere Informationen: