Drittes Energieeffizienz-Netzwerk startet in Vorarlberg

Am 22. November 2016 starteten 12 Unternehmen ihre Zusammenarbeit im nun bereits dritten Energieeffizienz-Netzwerk Vorarlbergs. Unter der Federführung der Vorarlberger Kraftwerke AG möchten die Unternehmen gemeinsam bestehendes Wissen nutzen und durch einen intensiven  Erfahrungsaustausch untereinander, mit wissenschaftlicher Begleitung der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft, weitere Einsparpotenziale identifizieren und Maßnahmen umsetzen.

Bereits in der ersten Runde erzielten die Teilnehmer während einer Projektlaufzeit von drei Jahren 8,7 % Energieeffizienzsteigerung und 8,3 % verminderte spezifische CO2-Emissionen. Damit haben die beteiligten Unternehmen ihr Ziel von 6 % weit übertroffen und es zeigt sich, wie motivierend ein gemeinsames Ziel für die Netzwerkarbeit intern, aber auch wie wichtig es für die Medienwirksamkeit extern sein kann.

Die neue Runde wird besonders interessant, da sich diese aus sechs „netzwerkerfahrenen“ Unternehmen und sechs neuen Unternehmen zusammensetzen wird. Diese Konstellation hat sich bereits in anderen von der FfE betreuten Netzwerken als besonders befruchtend heraus-gestellt. Die erfahrenen Unternehmen können ihre bereits getätigten Maßnahmen präsentieren und die frischen Unternehmen liefern neue Ideen, Sichtweisen und Ansatzpunkte für den gemeinsamen Austausch.

 

Mitglieder des 3. Energieeffizienz-Netzwerks Vorarlberg:

1. Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG
2. Getzner Textil AG
3. Hilti AG
4. Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG
5. Ölz Rudolf Meisterbäcker GmbH & Co. KG
6. Offsetdruckerei Schwarzach GmbH
7. Haberkorn GmbH
8. CCL Label GmbH
9. Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH
10. S&R Lindenberg Produktions GmbH
11. MAHLE KÖNIG Kommanditgesellschaft GmbH & Co KG
12. Illwerke Seilbahn Betriebsges.m.b.H


Weitere Informationen:

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. (FH) Anna Gruber; Dipl.-Ing. Franziska BiedermannDipl.-Ing. Michael Kolb