Studie „Wärmewende München 2040 – Handlungsempfehlungen“ veröffentlicht

Die FfE hat im Auftrag der Stadtwerke München die aktuelle Wärmeverbrauchsstruktur des Münchner Wohnungsbestands untersucht.

Zunächst wurde eine Emissionsbilanz für den aktuellen Wohnbestand aufgestellt. Im nächsten Schritt wurden verschiede Maßnahmen aus den Bereichen Energieeinsparung, Effizienzsteigerung und Energieträgerwechsel zur Reduktion der wärmebedingten CO2-Emissionen untersucht. Zu diesem Zweck wurde der Wohnbestand so geclustert, dass für die Gebäude innerhalb eines Clusters etwa die gleichen Maßnahmenpakete angewendet werden konnten. In drei Szenarien wurden dann die wärmebedingten CO2-Emissionen des Münchner Wohngebäudebestands bis zum Jahr 2040 berechnet.

 swm1

Abbildung: CO2-Emissionen der Münchner Wohngebäude im Jahr 2014 und Reduktion bis 2040 in den drei Szenarien

Die Studie kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden