B4B Schwaben: Energienutzungsplan: Positive Ergebnisse für das Donau-Ries (02.07.2014)

Die Ergebnisse des Energienutzungsplans für den Landkreis Donau-Ries liegen vor. Bereits jetzt werden 87 Prozent des Stromverbrauchs über erneuerbare Energien gedeckt. Das 2009 geplante Einsparziel von 20 Prozent bei Wärme und Strom ist allerdings nicht haltbar. Die Studie zeigt, dass lediglich 9 Prozent realisierbar sind.


Erschienen in:

B4B Schwaben – Business for Business. Das Wirtschaftsleben unserer Region – www.b4bschwaben.de
am 02. Juli 2014


von Konrad Dreyer


Donau-Ries

"Ende Juni wurden die Ergebnisse des Energienutzungsplans im Landratsamt Donau-Ries präsentiert. Landrat Stefan Rößle freut sich über die Bilanz: Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien konnte seit 2007 um 75 Prozent gesteigert werden. Damit wurden im Jahr 2012 87 Prozent des verbrauchten Stroms durch erneuerbare Energien erzeugt. Besonders der Bau von Solar- und Biomasseanlagen trug dazu bei. Die von der Forschungsgesellschaft Energiewirtschaft mbH (FfE) erarbeitete Studie zeigte aber auch, dass der Gesamtstromverbrauch in den letzten fünf Jahren um 9 Prozent gestiegen ist, wenn auch unterschiedlich stark in Industrie und Privathaushalten. Der Wärmeverbrauch in dieser Zeit war dagegen leicht rückläufig. [...]"

 

Zum vollständigen Artikel:


Mehr Informationen zum Projekt: