Handelsblatt: Strom-Ausfall (26.11.2014)


Erschienen in:
Handelsblatt vom 26. November 2014, Titelthema S. 1 - 2


von Daniel Delhaes


Neuer Rückschlag für die Regierung beim Versuch, die selbst gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen: Das E-Mobil floppt auf breiter Front. Nun droht die Autoindustrie auch noch die Abgasvorgaben der EU zu verfehlen.



"[...] Auch andere Studien kommen zu ähnlichen Ergebnissen. So hat die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft für den Versorger Thüga das Fahrverhalten von 69 Stadtwerke-Kunden untersucht. Drei Viertel der Fahrer konnten für 95 Prozent ihrer üblichen Fahrten E-Autos nutzen – und zwar ohne Einschränkungen. Vier von fünf Teilnehmern haben dabei ihren CO2-Ausstoß trotz des heute noch überwiegend konventionell erzeugten Stroms verringert. Das Problem: Für ebenfalls vier von fünf Teilnehmern rechnete sich das E-Auto nicht. Es besteht zwar die Möglichkeit, dass die Hälfte der Nutzer mit dem Umstieg auf Elektroautos Geld spart – jedoch nur, wenn die Fahrer auf das günstigste und damit kleinste Modell umsteigen. [...]"

Zum vollständigen Artikel:


Mehr Informationen zum Projekt: