FfE Logo
STARTSEITE / PRESSE / Pressespiegel / Süddeutsche.de: Ausgebremst (23.03.2016)

Süddeutsche.de: Ausgebremst (23.03.2016)

Stadtwerke setzen auf die Energiewende, aber der billige Heizölpreis wirkt dagegen

Erschienen in:
www.sueddeutsche.de am 23. März 2016

 

Von Petra Schafflik


"Wenn die Energiewende gelingen soll, müssen alle ihren Beitrag leisten. Gerade Projekte von Gemeinden und kommunalen Unternehmen sind von Bedeutung, weil sie als Vorbild dienen. Das sehen auch die Stadtwerke so, die deshalb ein Energiekonzept für den Stadtteil Dachau-Ost in Auftrag gegeben haben. [...]

ln dem Gebiet werden laut Studie der Münchner Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FFE) 47 Gigawattstunden an Heizenergie und noch einmal neun Gigawattstunden Strom verbraucht. Gerade Wärme ließe sich einsparen, weil in den gut 50 Jahre alten Gebäuden viel Energie fürs Heizen verbraucht werde. Die anstehende Sanierungswelle, so FFE-Geschäftsführer Serafin von Roon, könnten die Stadtwerke mit attraktiven Angeboten für Wärme-Contracting anschieben. Theoretisch. Denn momentan kommt dieser Geschäftsidee der niedrige Ölpreis in die Quere. [...]"

 

Zum vollständigen Artikel:

Schafflik, Petra. Ausgebremst. Süddeutsche.de. 2016-03-23. URL: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-ausgebremst-1.2921260. Accessed: 2016-06-06. (Archived by WebCite® at http://www.webcitation.org/6i3yVGWXg)


Mehr zum Thema: